Mein Jahresrückblick 2018

Auf welche Themen ich dieses Jahr besonders meinen Fokus gelegt habe, möchte ich hier näher erläutern und begründen. Vorsicht, es ist auch politisch motiviert, aber nicht hauptsächlich.

Um tagespolitische Themen zu diskutieren, müsste man einen eigene Blog betreiben, das will ich hier nicht machen. Gratuliere, du zählst zu einer kleinen Elite, denn nicht jeder liest das hier (außer du verschickst den Link zu diesem Beitrag).

Von meinem Privatleben werde ich hier keine Worte verlieren, dazu ist das der falsche Platz. Aber was dich erwartet, sind folgende spannende Themen:

  • Smartphones für Kinder
  • WhatsApp-Abstinenz
  • Digitalisierung (5G)
  • Stromausfall (Blackout)
  • Schulauswahl

In fast jedem Beitrag sind Links zu themenbezogenen Videos, in denen näher auf die Thematik eingegangen wird. Wenn du dazu mehr Informationen haben möchtest, weil du neugierig geworden bist, sieh dir das Video an und/oder recherchiere selbst. In meinem Text steht nur eine kleine Einleitung und meine Ansicht dazu.

Smartphones für Kinder: Viele Eltern mit Kleinkindern werden sich über dieses Thema wahrscheinlich schon Gedanken gemacht haben, wenn nicht, ist es traurig, dann ist es ein Zeichen, dass sie die Gefahr total unterschätzen, wenn Kinder zu früh ein Smartphone besitzen. Die große Gefahr für Kinder besteht darin, dass sie ständig (auch Nachts) online sind, dadurch an Schlafstörungen leiden, sie kaum raus gehen, totale Abhängigkeit besteht und vor allem ihre kognitiven Fähigkeiten verlieren. In sozialen Netzwerken habe ich schon einige Umfragen gemacht, ab welchem Alter man Kindern Smartphones geben soll. Die Mehrheit meinte zwischen 10 – 14 Jahren. Ehrlich gesagt bin ich mit dieser Antwort nicht zufrieden, weil ich davon überzeugt bin, dass es einem Kind erst mit 14 Jahren ausgehändigt werden soll. Die Zeit davor ist so wichtig für das Leben, die sollte nicht mit so etwas vertan werden.

Dieses Video dauert 6 Minuten, sagt aber alles zu diesem Thema aus:

WhatsApp-Abstinenz: Jeder der diese App verwendet und mich in seinem Telefonbuch eingespeichert hat, schickt meine Kontaktdaten an Facebook (weil die nämlich seit 2014 zusammengehören) und das ohne meine Zustimmung! Siehst du nicht so schlimm? Wie wäre es denn, wenn es umgekehrt wäre? Hier liegt eine schwere Datenschutzverletzung vor und niemanden interessiert es. Es gibt viele gute alternative Messenger die auch schon viele verwenden, daher ist auch das Argument, dass „alle WhatsApp haben“ völlig haltlos. Wenn der Bekannten- und Freundeskreis tatsächlich nur WA haben, muss man eben etwas nachhelfen.

Digitalisierung: In den Schulen sollen schon ab der ersten Klasse Tablets zum Einsatz kommen, dies sehen viele als fortschrittlich, jedoch frage ich mich, was daran fortschrittlich sein soll, wenn Kinder im Alter von 6 Jahren zu Konsumenten erzogen werden sollen. Wie ich darauf komme? Man braucht sich hier nur die Kettenreaktion darauf anzusehen. Durch die Benutzung des Tablets entsteht eine Gewöhnung, dann eine Sucht (sehen wir ja an uns selbst). Dass Kinder davon abgeneigt sind, bezweifle ich. Die nachfolgende Entwicklung der Kinder habe ich schon oben im ersten Punkt geschrieben. Zur Digitalisierung gehört auch das Hochleistungs-Funknetz 5G, welches von Medien in den höchsten Tönen gefordert wird. Kritische Berichte liest man kaum darüber, wohl klar, nachdem man mit diesem Netzwerk alles im öffentlichen Raum in Echtzeit überwachen kann. Abgesehen davon hat dieses Netzwerk eine 100fach höhere Sendeleistung als das aktuelle 4G-Netz. Seht selbst, sehr interessantes Video:

Stromausfall (Blackout): Niemand, absolut niemand zieht ein Blackout, also einen großflächigen Stromausfall über eine längere Zeit, in Betracht. Weil es vielleicht weit hergeholt ist, aber ist es das wirklich? Eben nicht. Es gibt ständig großflächige Stromausfälle in europäischen Staaten, nur berichtet niemand davon. Zu glauben unsere Elektrizität sei unantastbar ist meiner Meinung nach sehr naiv und kann verhängnisvolle Konsequenzen nach sich ziehen. Damit Trinkwasser aus der Leitung kommen kann, benötigt es nämlich auch Strom, aber nicht nur das, die komplette westliche Nahrungsmittelversorgung hängt vom Strom ab. Auch Gründe für ein Blackout gibt es heutzutage mehr als sonst. Interessante Dokumentation: Addendum Bewusst möchte ich an dieser Stelle nicht vertiefen, weil es dann diesen Blog mit Informationen fluten und dadurch den Rahmen sprengen würde.

Schulauswahl: Die Anforderungen der Eltern an die Volksschule werden immer größer, aber nicht deshalb weil Kinder dort erzogen werden sollen, das sollen weiterhin die Eltern machen, sondern eher wegen der Inhalte die in den Schulen gelehrt werden und so mancher Veränderungen wegen dem hohen Anteil an Kindern mit Migrationshintergrund. Zum einen finde ich auch die Entwicklung mit der Frühsexualisierung sehr bedenklich, zum anderen halte ich nichts davon wenn Kinder in die Rolle des anderen Geschlechts gezwungen werden sollen (Gender Studies). In sämtlichen Wiener Volksschulen gibt es immer mehr Schüler mit Migrationshintergrund, mittlerweile mehr als die Hälfte, und das führt zu einem Kulturkampf im Klassenzimmer, auf den ich keinen Bock habe. Dieser Artikel bestätigt es. Der Ursprung dieser Entwicklung ist in der 68er-Generation zu finden, aber das ist ein anderes Thema.

Ich würde mich über Kommentare sehr freuen!

2 Gedanken zu „Mein Jahresrückblick 2018“

  1. Ich finde die Themen interessant, sehe aber einiges anders als du. Wo ich dir zustimme ist die Ablenung gegen Tabletklassen in der Volksschule. Allerdings aus anderen Gründen. Ich denke dabei eher, beispielsweise, an die Augen der Kinder.

    Gefällt mir

    1. Ist natürlich auch ein Argument, an das ich nicht gedacht habe. Mir ging es in erster Linie um die Förderung von psychischer Ungesundheit. Das würde bedeuten, wenn man das Problem mit den Schäden an den Augen irgendwie in den Griff bekäme, würdest du an der intensiven Benutzung der Tablets von den Kindern keine kritischen Punkte mehr sehen? Habe ich das so richtig verstanden?

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s